Juliet Dunn Resort Collection

Ein Hauch von Exotik: Tunikas

Beim Schreiben der Überschrift habe ich gerade kräftig gestutzt und überlegt: Heißt es eigentlich Tunikas oder Tuniken? Wikipedia und der Duden wissen im Allgemeinen alles und so habe ich mich dort schlau gemacht.

Nun, es ist ganz eindeutig, beide geben die Auskunft, dass der Plural von Tunika Tuniken ist.

Aber wisst ihr was? Ich stell mich jetzt einfach auf stur und entscheide mich den Autoritäten zum Trotz für Tunikas. Klingt irgendwie schöner, finde ich, und zu meiner Rechtfertigung kann ich ja vorbringen, dass ich in der Schule Französisch hatte und nicht Latein.

Juliet Dunn Kleiderschrank

Mal kürzer, mal länger, aber immer Figur umspielend

Da der Begriff nun so oft gefallen ist, dürfte euch klar sein, welches Kleidungsstück ich euch heute ganz besonders ans Herz legen möchte: Die lässige, kombinationsfähige, Figur schmeichelnde und zeitlose Tunika. Zeitlos in dem Sinn, dass dieses Kleidungsstück schon seit der Antike immer wieder im Modeangebot auftaucht, aber natürlich ändern sich Schnitt und Design auch in diesem Bereich immer wieder einmal. Sind schmale Gürtel gerade modisch top, dann wird auch die Tunika damit im Taillenbereich gerafft. Trägt frau bodenlange Kleider, dann reicht auch die Tunika bis auf den Knöchel hinunter. Sie ist halt wandlungsfähig, die Tunika, kann wie eine lange, weite Bluse zu Jeans oder einem Minirock getragen werden oder ist als Tunikakleid ein eigenständiges Kleidungsstück.

Von lässig bis schick kombinierbar

Die Tunikas von Juliet Dunn sind solche Tunika Kleider und vielleicht sagen Sie jetzt: „Als Kleid ist so etwas im Sommer ganz toll und luftig. Aber im Winter?“. Kein Problem, ist meine Meinung, denn gerade diese etwas längeren Tunikas sind doch ideal über Leggings oder hautengen Jeans zu tragen. Und lange Ärmel haben sie doch auch. Wenn Sie gold- oder silberfarbene Leggings wählen, dann unterstreichen Sie damit den leicht exotischen Hauch, den Ihnen Tunikas verleihen. Enge Jeans und flache Ballerinas dazu und Sie sind fürs Büro angezogen, weiße Leggings und High-Heels und es kann in die Bar gehen. Tunikas sind eben auch solche „Must-Have-Kleidungsstücke“, die man je nach Anlass toll kombinieren kann. Wie die Seidenbluse, von der ich neulich erzählt habe, Sie erinnern sich?

Back to blog