Saint Tropez Kleid

Keffiyeh: Fashion Musthave Sommer 2015

Traditionell wurden die Keffiyeh Tücher als Kopfschutz von palästinensischen Bauern getragen. Ab 1930 wurde die keffiyeh von palästinensischen Männern des Ranges getragen und wurde so zu einem Symbol des palästinensischen Nationalismus während der arabischen Revolte der 1930er Jahre. Seine Bekanntheit stieg in den 1960er Jahren mit dem Beginn der palästinensischen Widerstands Bewegung und seiner Annahme durch den palästinensischen Politiker Jassir Arafat.

Die schwarz-weiß karierten keffiyeh würde später Arafats Wahrzeichen, und er wurde nur selten ohne sie gesehen.

Eine andere palästinensische Figur welche man mit dem Palästinensertuch verbindet ist Leila Khaled, ein weibliches Mitglied des bewaffneten Arms der Volksfront für die Befreiung Palästinas. Mehrere Fotos von Khaled Umlauf in den westlichen Zeitungen nach der Entführung des TWA-Flug 840 und der Dawsons Feldentführungen. Diese Fotos zeigen wie Khaled ein Palästinensertuch im Stil der Hijab einer muslimischen Frau trägt, um den Kopf und die Schultern gelegt.

Das war ungewöhnlich, da die keffiyeh mit arabischer Männlichkeit assoziiert wurde, und viele glaubten, dass dies so etwas wie ein modisches Statement von Khaled sei, jedoch sollte es ihre Gleichstellung mit den Männern in der palästinensischen bewaffneten Kampf bezeichnen. Klassische schwarze und weiße keffiyehs wurden mit der Fatah verbunden. Später wurden rot und weiße keffiyehs von palästinensischen Marxisten wie der PFLP angenommen.

Es muss nicht immer Mode aus Paris oder London sein, auch andere Länder haben schöne Label, auf die man einmal einen Blick werfen sollte. Vor allem dänische Mode hat sich in den letzten Jahren gemausert, darunter auch das Label Saint Tropez. Zugegeben, beim Namen Saint Tropez denkt man eher weniger an ein eher stürmisches Land wie Dänemark sondern assoziiert es mit Sonne und Strand. Strände gibt es in Dänemark aber ebenfalls zur Genüge.

Seit 1986 bringt Saint Tropez jährlich 10 Kollektionen heraus. Damit ist man also immer am Puls der Zeit und die erschwinglichen Preise sprechen ebenfalls für das Label. Die aktuelle Kollektion mit dem Namen Keffiyeh verfolgt dabei eine klare Linie. Keffiyeh nennt man die typischen, in der Regel schwarz-weiß gemusterten Palästinensertücher.

Sie stammen ursprünglich aus Kufa im Irak und werden als Turban oder Kopftuch getragen. Sie schützen so vor Sonne aber auch Sandstürmen.

Genau an diesem Muster hat sich Saint Tropez orientiert und so findet man auf Blusen, Tuniken und Shorts das schwarze Muster auf weißem Grund. Der verwendete Stoff ist von Hand gewebt und trägt sich angenehm auf der Haut. Total easy going ist die Shorts mit Gummizug . Der gerade Schnitt macht sie zu vielem tragbar und unterstreicht einen lässigen Stil.

Ebenfalls lässig ist die wunderschön geschnittene Tunika. Der V-Ausschnitt geht in eine Knopfleiste über und um die Taille wickelt sich ein Gürtel aus Stoff. Lässt man diesen weg hat man ein luftig fallendes kurzes Kleid. Die Tunika ist ideal für laue Sommerabende und passt zu einer eng geschnittenen Jeans. Es gibt jetzt definitiv einen Grund mehr, sich auf den Sommer zu freuen.

Back to blog